Language
Facebook Kontakt Downloads Datenschutz Impressum
Language
Login
Doyra für Beginner - Khayrullo Dadoboev - 09.08.

Tadschikische Doyra für Beginner - Workshop mit Khayrullo Dadoboev

 
Zeit: Sonntag, 09.08.2020 von 15.00 - 18.00 Uhr
Ort: E-Werk, Freiburg
Kursgebühr: 45,- €



 

Khayrullo Dadoboev (Tadschikistan)

Instrumente: Doyra (Instrumente werden für den Workshop zur Verfügung gestellt.)
Kursinhalt:

Obgleich in den vergangenen Jahren schon mehrmals bei Tamburi Mundi zu Gast, gehört die zentralasiatische Doyra immer noch zu den Exoten der hiesigen Percussion-Szene. Diese insbesondere in Tadschikistan und Usbekistan beheimatete Rahmentrommel hat es tatsächlich in sich: durch Erwärmen des Naturfells per Heizstrahler kann die Doyra verschiedenste Stimmungen annehmen, vom tiefsten Bass bis hin zum markanten, klaren und trockenen Slap-Sound.

Nicht weniger vielseitig sind auch die Spielweisen auf dieser ungewöhnlichen Rahmentrommel: Spielbar in drei Grundpositionen (upright position, lapstyle, free-hand-style) steht eine schier unüberschaubare Auswahl von verschiedensten Fingertechniken (slap, finger rolls, snapping) zur Verfügung, die der Fantasie keine Grenzen setzt.      

Rhythmisch ist die Doyra beheimatet in zahlreichen Variationen der für die tadschikische und usbekische Folklore typischen Metren 6/8, 7/8 und 4/4, sie kennt aber aus der zentralasiatischen Klassik "Makom" auch komplex strukturierte Rhythmuskompositionen von bis zu 48 Takten Länge.

Der Kurs Doyra for Beginners widmet sich einer Einführung in klassische grundlegende Spielpositionen, Fingertechniker und Rhythmen auf der Doyra. Es wird eine kleinere gemeinsame Komposition eingeübt.

Kurssprache: Deutsch / Englisch 
Vorkenntnisse: Anfängerkurs - Keine Vorkenntnisse auf der Doyra nötig! Erfahrungen mit anderen Rahmentrommeln / percussioninstrumenten sind wünschenswert.

 

Noch Fragen? Ihr könnt uns gerne unter info@tamburimundi.com kontaktieren

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.